Weihnachten in der Klinik

Medizin

Manchmal lässt es sich nicht ver­meiden: Man muss das Fest der Liebe im Kranken­bett ver­bringen und ist auf medi­zinische Betreu­ung ange­wiesen. Damit unsere Patient*­innen sich trotz­dem rund­um wohl fühlen, lassen wir uns nette Kleinig­keiten einfallen.

Weihnachts-Deko
Wer um Weihnachten die Privat­klinik Wehrle-­Diakonissen betritt, wird von funkeln­den Lichtern und einem Christbaum im Eingangs­bereich emp­fangen. Unsere Haus­dame Edit hat vor Weih­nachten Hoch­saison. Überall im Haus zaubert sie mit ihrer liebe­voll arrangierten Deko Patient*­innen und Mitarbeiter*­innen ein Lächeln ins Gesicht. Ein bisschen Kitsch darf schon sein!

Weihnachtliche Genüsse
Was wäre Weihnachten ohne ein fest­liches Essen? Unser Küchen­team gibt alles, um unsere Patient*­innen kulina­risch zu ver­wöhnen und Kreationen auf die Teller zu bringen, die es sonst nie gibt: Gebratene Weihnachts­ente findet sich da am Speise­plan, glacierte Kalbs­schulter, eine Fest­tags­platte, hausge­machtes Tiramisu und natürlich auch vege­tarische Gerichte – schließ­lich soll für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein. Statt des obliga­torischen Nach­mittags­kuchens reichen wir zum Kaffee selbst gebackene Kekse, die Eva, unser Patissière-­Genie, so unver­gleich­lich gut hinbe­kommt.

Kleines Geschenk und Weihnachtsbrief
Weihnachten ganz ohne Geschenke ist undenkbar! Es geht schließ­lich um die nette Geste. Darum bekom­men auch unsere Patient*­innen ein kleines Packerl mit einem Weih­nachts­brief unserer Klinik-­Leitung. Das kommt von Herzen!

Echte Weihnachtsengel
Die eigentlichen Weihnachts­engel sind unsere Mit­arbeiter­*innen, die an Heilig­abend im Dienst sind. Sie wollen, dass sich die ihnen anver­trauten Menschen wohl fühlen und sind mit großer Kompe­tenz und Herz­lich­keit für alle Anliegen der Patient*­innen da. Während Weihnachts­musik aus dem Radio tönt, sorgen sie dafür, dass im Hinter­grund alles wie am Schnür­chen läuft und jede*r optimal betreut ist. Ob auf der Station oder in den „versteckten“ Bereichen, wie im OP, in der Anästhesie oder in der Geburts­hilfe: Überall sind unsere Weihnachts­engel zu finden, damit wir auch am höch­sten Feiertag des Jahres für alle Eventualitäten gerüstet sind. Ein Baby an Weih­nachten ins Leben zu begleiten, ist natür­lich auch für unser Team etwas ganz Beson­deres!

Weihnachts-Besucher*innen
Unseren Patient*­innen steht es frei, jeder­zeit Besuch zu empfan­gen. Ein netter Plausch am Zimmer oder in unseren licht­durch­fluteten Aufent­halts­bereichen tut gut und hebt die Stimmung. Und weniger erwünschte Gäste kann man – leichter als zu Hause – wieder weg­schicken (lassen) :-))) Es hat also alles seine Vorteile!

Heilig­abend in der Klinik zu ver­bringen, steht sicher auf keinem persön­lichen Wunsch­zettel. Wir hoffen jedoch, dass unsere kleinen, liebe­vollen Gesten die Situation etwas leichter machen und ein bisschen Weihnachts­stimmung ans Kranken­bett zaubern.

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Guggenbichlerstraße 20, 5026 Salzburg Icon Standort